Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "H1 - TH_sonstige"

 Blick auf den leeren Stadtgraben Richtung Lankhorst-Halle

Blick auf den leeren Stadtgraben Richtung Lankhorst-Halle


Einsatznummer
007/2024
Einsatztitel
H1 - TH_sonstige
Alarmierung
am 14.01.2024 um 22:07 Uhr
Einsatzende
am 14.01.2024 um 23:30 Uhr
Einsatzort
Neuenhaus, Lager Straße
Beschreibung des Einsatzes

Vor wenigen Tagen hatten wir noch zu viel Wasser - nun zu wenig. Beim Dinkelwehr an der Lager Straße kam es offenbar zu einer Funktionsstörung. Eine Stauklappe war weit heruntergefahren. Anwohner bemerkten einen rapide sinkenden Wasserstand im Dinkelsee und alarmierten die Feuerwehr. Der geringe Wasserstand hatte auch Auswirkungen auf die Stadtgräben. Das Einlaufbauwerk des westlichen Stadtgrabens direkt am Dinkelwehr war geöffnet. 

 

Da der Wasserstand in der Dinkel niedriger war, strömte das Wasser zurück. Bis zur Schleuse Haus Hinken kurz vor dem Mühlenkolk war der Grund des Grabens zu sehen. Auch in dem verbunden Mühlengraben sank der Wasserstand schon merklich. Da dir Ursache zunächst unklar war, rückten HLF und zusätzlich zur Erkundung der ELW aus. Über die Leitstelle Ems-Vechte wurden Verantwortlich des zuständigen NLWKN informiert. Ein Mitarbeiter fand sich schnell beim Wehr ein. Ebenfalls waren Vertreter von Bau- und Ordnungsamt der Samtgemeinde vor Ort. 

 

Versuche die Stauklappe wieder hoch zu fahren klappten nicht. Da keine akute Gefährdung vorlag, einigte man sich darauf, am nächsten Tag die Fehlersuche fortzuführen. ELW und HLF fuhren zum Feuerwehrhaus zurück. Am Montagmorgen rückten Techniker des NLWKN an. Kurze Zeit später war die Steuerungstechnik wieder einsatzbereit. Die Stauklappe lässt sich wieder bedienen und das Wasser staut sich wieder auf. 

Letzte Einsätze