BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  31. 10. 2021 Mitgliederversammlung Samtgemeinde  +++     
     +++  10. 07. 2021 Neues Mehrzweckfahrzeug  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "Samtgemeindeübung"

Einsatznummer
045/2013
Einsatztitel
Samtgemeindeübung
Alarmierung
am 25.09.2013 um 18:45 Uhr
Einsatzort
Osterwald, Exxon mobil
Beschreibung des Einsatzes

Alarmierungsart  Melder - Großalarm

Mannschaftsstärke 27

 

Großalarm für die Rettungskräfte am Mittwochabend. Auf dem Ölbahnhof der Exxon mobil in Osterwald kam es zu einer Explosion eines Kesselwagens wobei mehrere Personen verletzt wurden. So lautete das Übungsszenario der diesjährigen Samtgemeindeübung. Gegen 18.45 Uhr wurden zuerst die örtlich zuständigen Wehren aus Georgsdorf und Veldhausen alarmiert. Vor Ort erkannte der Einsatzleiter schnell, dass weitere Kräfte erforderlich sind. Er lies die Wehren aus Lage und Neuenhaus, sowie das DRK Alte Piccardie/Georgsdorf und Neuenhaus nachfordern. Innerhalb von 30 Minuten waren knapp 100 Einsatzkräfte vor Ort.

 

Neben der kommunalen Feuerwehr kam auch die Betriebsfeuerwehr der Exxon mobil zum Einsatz. Während der Übung galt es sechs Verletzte aus dem Gefahrenbereich zu retten. Durch die Explosion waren weitere Wagen und die umliegende Struktur in Brand geraten. Von zwei Seiten nahmen die Kräfte die Brandbekämpfung auf. Wir stellten Atemschutzgeräteträger für die Menschenrettung zur Verfügung, die von einer zentralen Sammelstelle abgerufen wurden.

 

Weitere Aufgaben für uns waren die Brandbekämpfung mit zwei Wasserwerfern nördlich vom Betriebsgelände (LF, TLF und MZF). ELW und GW-Z sperrten die über das Betriebsgelände verlaufen Kreisstraße 28 um so ein sicheres Arbeiten für die Einsatzkräfte zu ermöglichen. Im weiteren Verlauf der Übung wurden noch drei Kesselwagen rund 60 Meter verschoben. Ein Trupp unter Atemschutz von uns kuppelte die Waggons auseinander, löste die Bremsen und sicherte mit Hemmschuhe, während die Seilwinde von einem Bergewagen der Firma Küpers die Kesselwagen zog. Hier machte sich bemerkbar, dass wir in der Vergangenheit die Möglichkeit hatten auf dem GrafMEC Vereinsgelände an einem ausgemusterten Silowagen solche Dinge zu üben.

 

Zum Schluß testete die Exxon noch die werkseigenen Löschanlagen. Mehrere Kesselwagen und eine Rohrbrücke bekamen ein Schaumbad. Da das Unternehmen Proteinschaum einsetzt und das gesamte Werksgelände abgedichtet ist, bestand hier keine Umweltgefährdung. Zur anschliessenden Manöverkritik ging es in das Dorfgemeinschaftshaus Osterwald. Mit dem Verlauf der Übung zeigte man sich zufrieden. Aufgefallen war zum Beispiel, dass die Betriebsfeuerwehr sich aufgrund fehlender BOS-Funkgeräte nicht mit der Einsatzleitung in Verbindung setzen konnte. Oder das Verletzte die am lautesten Schreien nicht zwangsläufig als erstes gerettet werden müssen.

 

Gemeindebrandmeister Gerhard Glüpker dankte allen Beteiligten und der Firma Exxon mobil für die Übung. Im Anschluss spendierte das Unternehmen noch das Essen und Getränke.

 

eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Neuenhaus

Ortsfeuerwehr Georgsdorf

Ortsfeuerwehr Lage

Ortsfeuerwehr Veldhausen

DRK Neuenhaus

Letzte Einsätze