Einsatz "H2 - Jungbulle im Güllekeller"

Einsatznummer
020/2010

Einsatztitel
H2 - Jungbulle im Güllekeller

Alarmierung:
am 31.07.2010 um 11:30 Uhr

Einsatzort:
Neuenhaus, Soeker Weg

Einsatzart:
Hilfeleistung [ Hilfe ]

Beschreibung des Einsatzes:

Alarmierungsart  Melder - Standardalarm

 

Zu einem sehr geruchsintensiven Einsatz in Hilten wurde die Ortsfeuerwehr Neuenhaus am Samstagmorgen um halb zwölf alarmiert. In einem Kuhstall war ein Jungbulle in den Güllekeller gestürzt. Vermutlich hatten sich Teile des Trittrostes gelöst und so zu dem Absturz des Tieres geführt. Der etwa zwei Meter tiefe und zwanzig Meter breite Keller war zur Hälfte gefüllt. Der Bulle konnte gerade noch seinen Kopf aus der Gülle stecken. Dadurch war er schwer zu orten. Um nicht alle Trittroste entfernen zu müssen, alarmierte man zusätzlich die Ortsfeuerwehr Veldhausen mit Wärmebildkamera. Hiermit was das Tier schnell gefunden.

 

Mit Unterstützung eines Radladers konnte der Jungbulle nun mit Schlaufen herausgezogen werden. Draußen wurde er dann von der Feuerwehr mit Wasser gesäubert. Seinen unfreiwilligen Ausflug überstand das Tier ohne weitere Schäden. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Zurück im Gerätehaus standen jedoch noch umfangreiche Säuberungsarbeiten an den Einsatzgerätschaften an. Die Wehren aus Neuenhaus und Veldhausen waren mit vier Fahrzeugen und zwanzig Mann vor Ort.

 

eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Neuenhaus



Bilder:
Fotoalbum in der Albumsansicht ansehen.